Wunschbilder: ein partizipatorisches Kunstprojekt mit Geflüchteten

Unter der Leitung der Künstlerin Janet Grau arbeiteten von Oktober 2016 bis Herbst 2017 Laien und Profi-Künstler*innen, Theaterpädagog*innen und Schauspieler*innen zusammen, um die teilnehmenden Geflüchteten aus Syrien, Afghanistan und Irak  zu ermutigen, ihren Hoffnungen und Wünschen Ausdruck zu verleihen.

Ausgehend von ihren Fluchterlebnissen und der komplizierten Situation des Ankommens in Deutschland entstand durch gemeinsames szenisches Arbeiten und Schreiben eine Bildserie, die sowohl Erlebtes als auch Erwünschtes darstellt. Diese „Wunschbilder“ markieren einen möglichen Weg und erkennen die Fiktion als bedeutende Kulturtechnik an.

Regie für die Inszenierungen übernahmen Mohamad Alraghban (Damaskus) und Taisir Al Nakib (Mosul). Ella Kehrer begleitete die Arbeit im Projekt fotografisch.

Konzept und Projektleitung: Janet Grau, www.janetgrau.de

Kooperationspartner:

Das Projekt wird vom Innovationsfonds Kunst Baden-Württemberg und vom Kulturamt der Stadt Heidelberg gefördert. Träger des Projekts: die KulturMacher / Heidelberg e.V.

 


Weiterlesen:

Advertisements